Mit Kaffee erfolgreich in die Laufsaison starten

Der Kick zur Bestzeit

Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen bahnen sich durch die dichte Wolkendecke, das Grau weicht allmählich vom Himmel. Was das bedeutet? Für Laufbegeisterte ist es der Startschuss in die neue Saison. Auf dem Weg zu neuen Herausforderungen gibt es ein Hilfsmittel, das man im ersten Moment nicht mit Sport in Verbindung bringen würde: Kaffee.

Das Geheimnis der Bohne
Koffein. Es macht Kaffee nicht nur zu einem der beliebtesten Muntermacher, Sportler schätzen eine weitere Fähigkeit – die der Leistungssteigerung. Die Forschung zeigt: Besonders im Ausdauertraining ist die leistungsfördernde Wirkung von Kaffee bereits belegt.

Nicht nur beim Laufen, sondern auch bei anderen Sportarten, wie dem Radfahren und Rudern, kann Kaffee zu persönlichen Spitzenleistungen führen. Um diese zu erreichen, braucht es keine großen Mengen. Schon zwei bis drei Tassen der schmackhaften Bohne verbessern die Leistung. In welcher Form Koffein zu sich genommen wird, beeinflusst dabei die Wirkung kaum. Kaffee in flüssiger Form wird jedoch vom Körper schneller aufgenommen. Für Lauffreunde also ein guter Grund sich vor dem Sport mit einer Tasse frischem, heißen Kaffee zu motivieren.

Ausgezeichnet ausgestattet
Leistungsfördernd ist aber nicht nur Kaffee: Das perfekte Laufabenteuer braucht die richtige Ausrüstung. Diese ist aktuell in unseren Filialen erhältlich. Mit der atmungsaktiven Funktionskleidung in frischen Farben, praktischen Sport-Gadgets und cleveren 2-in-1-Lösungen, ist der Weg frei für Spitzenzeiten.

Quelle:
Deutsches Grünes Kreuz e.V. (2017): Kaffee + Gesundheit: Was sagt die Wissenschaft? 5. aktualisierte Auflage 2017, Marburg: Deutsches Grünes Kreuz e.V., S.38

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>