Ein Hoch auf den Kaffee

16. Tag des Kaffees

Am 1. Oktober jährt sich der höchste Feiertag in unserem Kalenderjahr bereits zum 16. Mal – der Tag des Kaffees. Wir lieben Kaffee in all seinen Variationen. Und deshalb gehen wir zur Feier des Tages dem Ursprung und Geschmack unseres liebsten Heißgetränkes auf den Grund.

Woher kommt unser Kaffee?
Kaffeepflanzen sind wählerisch: Nur im tropischen Äquatorklima des “Kaffeegürtels” gedeiht Kaffee optimal. In dieser Lage herrscht ein feucht-trockenes Wechselklima, das vor allem keine extremen Temperaturen und ausreichend viel Niederschlag bietet. Hier wachsen in ca. 80 Ländern Arabica- und Robusta-Pflanzen – darunter Brasilien, Kolumbien, Äthiopien, Indonesien, Indien und Vietnam.

Sag´ mir, woher du kommst und ich sag‘ dir, wie du schmeckst
Jeder Kaffee hat seinen ganz eigenen Charakter und kann dementsprechend auch ganz unterschiedlich schmecken: Denn ganz wie bei einem guten Wein oder Whisky wirkt sich die Zusammensetzung des Bodens, das Klima und die Regenhäufigkeit auf den Kaffeegeschmack aus.

Eine Kaffeesorte aus einem bestimmten Anbaugebiet nennt sich “Provenienz”. Sie entscheidet über Aroma und Geschmack des Kaffees. So sind Kaffees aus Kolumbien bekannt für ihre intensive Säure und ihr fruchtiges, weiniges Aroma. Ein Kaffee aus Äthiopien erkennt man dagegen an seinem geringen Säureanteil und einem erdig-würzigem Geschmack.

Doch egal ob fruchtig oder würzig, sanft oder aromatisch – Kaffee bedeutet für uns Genuss und Wohlbefinden, aber auch Freundschaft und Geselligkeit. Wir trinken ihn morgens zum Wachwerden, mittags zum Durchhalten und abends als digestiven Genuss. Kein Wunder also, dass der Kaffee als Lieblingsgetränk der Österrecherinnen und Österreicher einen bedeutsamen Stellenwert einnimmt. Wir wünschen allen Kaffeeliebhabern einen genussvollen Tag des Kaffees!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>