Alle Artikel

Runter von der Couch und rauf auf den Sattel

5 gute Gründe Rad zu fahren

Kaum sind die ersten Sonnenstrahlen zu spüren, sind wir richtig motiviert, etwas im Freien zu unternehmen! Schönes Wetter bietet optimale Konditionen, um sich körperlich zu betätigen. Und welcher Sport eignet sich am besten dafür, um Couch-Potatoes aus der Winterstarre zu locken? Das Radfahren! Wenn euch das bisschen Sonne noch nicht davon überzeugen kann, aufs Rad zu steigen, dann tun das unsere 5 guten Gründe ganz bestimmt:

1. Radfahren macht glücklich! Bei sportlicher Betätigung werden Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet, das ist sogar wissenschaftlich bewiesen. Radfahren befreit so vom Alltagsstress.

2. Radfahren ist gesund! Ganz klar: Wer sich körperlich betätigt, bringt den Kreislauf in Schwung und bleibt fit. Doch es muss nicht anstrengend sein, denn…

3. Radfahren ist flexibel! Jeder bestimmt seine eigene Beanspruchung und kann entweder gemütlich durch die Landschaft gleiten oder an der körpereigenen Fitness arbeiten und ein paar Gänge raufschalten.

4. Radfahren ist umweltfreundlich! Im Gegensatz zum Auto oder vielen öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Rad ein besonders nachhaltiges Transportmittel. Wer einmal in der Woche auf die Autofahrt verzichtet und stattdessen ein Fahrrad verwendet, tut der Umwelt Gutes und spart auch noch Kosten. Tipp: Wer auf Tempo trotzdem nicht verzichten will, sollte sich ein e-Bike oder einen e-Roller zulegen!

5. Radfahren ist kommunikativ! Das Radfahren eignet sich nicht nur zum individuellen Transport, sondern auch bestens als sportliche Gemeinschaftsaktivität. Mit den passenden Rädern steht einem unterhaltsamen Ausflug mit Familie und Freunden nichts mehr im Weg.

 

Voll motiviert um das Beste aus dem schönen Wetter herauszuholen, aber das Rad fehlt? Dann hier entlang!

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.