Alle Artikel

Bloggerin Karin von Project-You verrät:

Auf die richtige Balance kommt es an

Alltägliche Herausforderungen, Hektik, berufliche Verpflichtungen, private Termine – es scheint, als ob Stress ein zentrales Element unseres Lebens geworden ist. Immer schneller, immer besser, immer mehr. Oft fühlen wir uns am Ende eines Tages leer und ausgelaugt. Körperlich und emotional. Alles geben und (Höchst-) Leistungen erbringen wollen gehört zum Menschsein dazu. Aber um 100% geben zu können, braucht es auch das Gegenstück: Erholung, Chillen, Zeit für sich selbst. Auf die richtige Balance kommt es an.

Rituale helfen

Was mir hilft, wenn ich drohe, im Stress des Alltages unterzugehen? Rituale! Kleine Tätigkeiten oder Gewohnheiten, die mich erden und die so einen „Anker“ in meinem Leben bilden. Das muss jetzt nichts großartig Außergewöhnliches sein. Etwas, das mir gut tut und das ich gerne mache. Was ich auch im größten Stress unterbringe.

Meine „Anker“

Eine große Klammer um meinen Tag macht Kaffee. Ich stehe fast täglich um 5 Uhr früh auf, um meine ersten Coaching-Stunden zu halten. Das erste, was ich tue, wenn ich aus dem Bett steige: Ich mache mir einen Kaffee. Der kommt in einen To-Go-Becher, der ihn mir schön warm hält. So habe ich auch an kühlen Tagen etwas Wärmendes mit und starte mit demselben Ritual in den Tag: mit einem duftenden, guten Kaffee. Mit einem ebensolchen beschließe ich meinen Arbeitstag. Der hört meistens gegen 15 Uhr auf, da ich danach meine Tochter von der Schule abhole. Doch davor mache ich mir bewusst noch einen Kaffee, und nehme mir dazu auch wirklich Zeit, um runter zu kommen.

Ebenfalls ein Fixpunkt für mich: Bevor ich den Tag wirklich beginne trete ich ins Freie und atme bewusst. Wenn ich etwas mehr Zeit habe in der Früh stelle ich mich barfuß auf meine Terrasse, mache einige tiefe Atemzüge und genieße die frische Morgenluft, die Stille und die Zeit für mich. An Tagen, an denen ich schon um 5:30 Uhr das Haus verlasse, tue ich das dann im Park vor meinem ersten Trainingseinheiten. Ich schließe die Augen und schalte meinen Kopf noch für ein paar Minuten ab.

Mein Tag beinhaltet jede Menge Bewegung und Sport. Manchmal sitze ich erst am Nachmittag zum ersten Mal. Was mich aber nicht stört, ich bin gern in Bewegung. Auch wenn ich andere bei ihrem Training begleite bin ich ständig in Action. Mein eigenes Training nicht zu vergessen, denn auch ich will fit für das Leben bleiben, meinen Körper spüren und stark den Alltag bestreiten.

Wenn ich am Nachmittag dann wieder zu Hause ankomme und alles erledigt habe, nehme ich mir mindestens 15 Minuten Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Dazu gehört mein Kaffee, bei dem dann auch geschäumte Milch nicht fehlen darf, sowie eine Yoga-Matte und ein Tagebuch. Darin schreibe ich auf, was mich glücklich bzw. fröhlich gemacht hat, was ich mir für den nächsten Tag vornehme, welche Dinge mir wichtig sind. Themen zu Papier zu bringen hilft mir, mich zu fokussieren und auch Ziele und Wünsche nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Finde deine Rituale

Egal ob Meditation, Yoga oder das Aufschreiben der eigenen Gedanken – finde deine Rituale, die dich erden und dir Kraft geben. Denn um täglich alles geben zu können, müssen wir auf uns achten und ausreichend Erholung einplanen. Auf die richtige Balance kommt es an.

 

Über Karin Kapatais, PROJECT YOU
„MEIN HERZ SCHLÄGT FÜR SPORT UND KOMMUNIKATION“
Sich bewegen, stark sein und große Leistungen erbringen liegt in unserer Natur. Damit wir besser werden, müssen wir auch manchmal an unsere Grenzen gehen und unsere Komfortzone verlassen.
Nach einem Bandscheibenvorfall war klar, dass Sport der einzige Weg für eine schmerzfreie Zukunft sein wird. Aber erst nach meiner Schwangerschaft habe ich mit Bootcamp und CrossFit den richtigen Sport für mich entdeckt, mit dem auch die Liebe zur Bewegung und physischen Herausforderung gekommen ist.
Als Trainerin, Vortragende und auf meinem Blog gebe ich meine Leidenschaft für Bewegung an andere weiter.

Karin Kapatais ist Dipl. Fitnesstrainerin, CrossFit Level 2 Trainer sowie Communication & Marketing Expertin mit 20 Jahren Erfahrung, und ist auch als Referentin, Speaker und Workshopleiterin tätig.
www.project-you.fitness

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.