Alle Artikel

1. Klassiger InterRail Urlaub mit Tchibo

Europa, ich komme

Ich war Anfang 20, äußerst reiselustig, mit wenig Budget in der Tasche und einem großen Rucksack unterwegs in den Süden. Und zwar via Interrail.

Das Besondere an dieser Art zu reisen ist, man mischt sich einfach unters Volk und taucht in Land & Kultur so richtig ein. Das Bahnnetz ist zumeist gut ausgebaut, man kommt auch in entlegene Orte. Wenn man außer der InterRail Tickets weiter nichts bucht, wird der Weg zum Ziel. Ich erinnere mich wirklich gerne an die Urlaube zurück, an der Küste Portugals schon mal Studienkollegen beim Surfen getroffen. Oder in Spanien dreimal falsch abgebogen und auf ein Folklorefest gestoßen. In Italien bei einer richtigen Mamma für wenig Geld viel und gut gespeist. Wenn man mit studentischem Budget reist muss man einfallsreich sein. Und so fügen sich viele Kleinigkeiten zu Erlebnissen, die man nicht mehr vergisst.

 Ab in den Zug, am Rücken alles was man braucht und los geht die spannende InterRail Reise.

Was würde ich also allen interessierten InterRailern empfehlen?

  • Nur so viel einpacken, wie man auch bei 40 Grad mindestens eine Stunde lang tragen kann.
  • Ich empfehle leicht kombinierbare, praktische Kleidung und strukturiertes Packen.
  • Mutig sein und durch die regionale Küche kosten.
  • Musik mit nachhause nehmen, verlängert den Urlaub. Shazaam gab es damals noch nicht, ich habe einfach Busfahrer, Barmann etc. gefragt und siehe da ein paar Jahre später sind dann ausgewählte Lieder auch in unseren Charts.

Irgendwann hatte ich mit InterRail aufgehört, ich dachte das wäre nur für Studenten. Aber jetzt weiß ich es besser, bieten wir die begehrten Tickets nun bei Tchibo an. Und ja, auch nach dem Studium bekommt man sie noch, sogar ohne Altersbeschränkung á la „man ist nur so alt, wie man sich fühlt“. Schade, dass der heurige Urlaub bereits gebucht ist, sonst hätte ich mich wieder ins InterRail Abenteuer gewagt. Aber vielleicht seid ihr noch auf der Suche. Welches Reiseziel würdet ihr mit der Bahn gerne erkunden und warum?

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.