Alle Artikel

Mehrweglösungen und Unverpackt Angebot

Fortschritte im Verpackungsbereich

Im Handel kommen wir nicht ohne Verpackung aus. Schließlich müssen die Produkte auf ihrem langen Weg vom Produktionsort zum (hoffentlich) glücklichen Kund*innen ausreichend geschützt werden. Klar ist: beschädigte Artikel sind betriebswirtschaftlich und ökologisch betrachtet nicht sinnvoll. Dennoch bewegen wir uns beim Thema Verpackung auf einem schmalen Grad: wie viel ist nötig, wie wenig ist möglich

Reduce, Reuse, Recycle – unser Ziel ist es, 100% unserer Verpackungen bis 2025 umweltfreundlich zu gestalten. Dafür reduzieren wir das Material in den Verpackungen oder Verpackungen in Summe und setzen stärker auf Mehrweglösungen, die wiederverwendbar sind und so Ressourcen sparen. Zusätzlich weiten wir sukzessiv den Anteil an nachhaltigen, zertifizierten und recyclingfähigen Verpackungsmaterialien. So tragen wir mit unserer Verpackungsstrategie zu den Sustainable Development Goals SDG 12 – Responsible Consumption and Production, SDG 6 – Clean Water and Sanitation, SDG 13 – Climate Action und SDG 15 – Life on Land bei. 

Was wir bei Transportverpackungen schon erreicht haben

  • Seit 2019 verzichten wir weitestgehend auf Transport-Kunststoffbeutel in allen Vertriebswegen und sparen damit bei Tchibo gesamthaft etwa 60 Millionen Beutel pro Jahr ein.
  • Ein großer Meilenstein bei Transportverpackungen ist uns Mitte Februar mit der Umstellung von Kartons auf Mehrwegtransportverpackungen bei der Anlieferung unserer Produkte in den Lebensmittelhandel gelungen. Diese Mehrweglösung spart über 200 Tonnen Karton im Jahr und leistet damit einen Beitrag zur Erreichung unserer Klimaschutzziele.
  • Für Versandverpackungen suchen wir nach Mehrweglösungen und sind daher seit Anfang Februar 2021 gemeinsam mit vier anderen Handelsunternehmen und der Österreichischen Post AG Teil des Pilotprojekts „Grüne Verpackung“. Jetzt schon setzen wir für den Versand von Onlinebestellungen FSC®-zertifizierte Kartons und Versandtaschen mit mindestens 80% recyceltem Plastik ein. 
Im Pilotprojekt „Grüne Verpackung“ erhalten Kund*innen, die online bestellen, diese Mehrwegverpackung (Copyright: Österreichische Post AG).

Umweltfreundlichere Produktverpackung

  • Unsere Textilien sind seit April 2020 nahezu plastikfrei verpackt.
  • Neben der Einsparung der Kunststoffbeutel bei Textilverpackungen haben wir Kartonverpackungen deutlich reduziert, indem wir die Banderolen unserer Non Food Verpackungen sowie die Hangtags verkleinert haben.

Geht’s auch ohne?

Das Tchibo BARISTA Sortiment sowie die Tchibo PrivatKaffees können in über 100 Tchibo Filialen unverpackt gekauft werden – eigene Kaffeedose mitbringen und frisch abfüllen lassen.

JA! Kaffee flächendeckend unverpackt einkaufen – bei Tchibo geht das. Kund*innen können sich ihre Lieblingssorte aus unserem nachhaltig zertifizierten Tchibo Privat Kaffee- und Barista-Sortiment in ihre mitgebrachte Kaffeedose abfüllen lassen. Das spart bei jedem Einkauf den Verschlussclip, das Etikett sowie das Papiersackerl. Das schont die Umwelt und Tchibo PrivatCard Kunden erhalten beim Wiederbefüllen einer mitgebrachten Kaffeedose 30 TreueBohnen pro 500 g gekauftem Kaffee – das entspricht bei jedem Einkauf einem Wert von 30 Cent.

Tipp: Bis inklusive 5.3.2022 spart man beim unverpackten Einkauf zusätzlich 1 Euro beim Kauf von 500 g Röstkaffeebohnen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.