Alle Artikel

Make a „Wisch“ in der Qbo-App

Individueller Kaffeegenuss ist Einstellungssache

Ein Verlängerter um die morgendliche Müdigkeit zu überwinden, ein Cappuccino für die entspannte Nachmittagspause oder ein Espresso als Digestiv nach dem Essen – Kaffee ist das perfekte Getränk für jeden Anlass und so wandelbar wie kaum ein anderes. Ob heiß oder kalt, kräftig oder mild, süß oder doch lieber pur – jeder weiß, wie und wann er seinen Kaffee am liebsten trinkt.

Die Welt, wie sie mir gefällt

Standard war gestern. Der Mensch strebt nach Autonomie und Individualität in allen Lebensbereichen. Auch unsere Geräte sind mittlerweile so programmiert, dass sie sich nach den eigenen Wünschen richten. Sie kennen uns wie ein bester Freund und geben uns sogar Empfehlungen. Denn so haben wir mehr Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens: nämlich den ganz persönlichen Genuss.

Wake me up before you go go

Am Abend zu Bett gehen und morgens pünktlich um 7:25 Uhr vom Duft des frisch gebrühten Kaffees geweckt werden? Ein Wunschtraum? Jeder dritte Kaffeegenießer fände es interessant, wenn seine Maschine eine Timer-Funktion besitzt und der Kaffee zur gewünschten Zeit gebrüht wird.* Unter ihnen: Qbo-Besitzer. Für sie ist dieser Wunschtraum Realität, denn die smarte Kaffeemaschine kann mittels Sprachassistent oder Qbo-App bedient und voreingestellt werden.

Auch vom Bett oder der Couch aus kann ganz bequem ein individuelles Qbo Kaffee-Rezept in die Küche geschickt werden. Einzige Voraussetzung: eine Tasse muss bereitstehen und ein Qbo Würfel eingelegt sein.

*Quelle: Tchibo Kaffeereport 2018

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.