Alle Artikel

#Time4Green: Bloggerin ROEDLUVAN geht

Schick und umweltbewusst in den Herbst

Faire und nachhaltige Mode muss nicht immer teuer sein und schon gar nicht altmodisch. Tchibo beweist in der neuen „Pure Collection“, die ab 18. September in allen Tchibo Filialen und auch online erhältlich ist, dass ihnen Umweltschutz nicht egal ist und außerdem überzeugt die neue Kollektion mit eleganten Schnitten und zeitlosem Design.

Besonders an der „Pure Collection“ ist, dass alle Kleidungsstücke in den Fabriken des WE Programms hergestellt wurden. WE ist die Abkürzung für „World Enhancement of Social Quality“ und ist eines der Kernprojekte von Tchibo, um eine Verbesserung der Arbeits- und Sozialstandards in Produktionsländern zu garantieren. Die Bio-Baumwolle der einzelnen Kleidungsstücke stammt aus Südindien und wird durch das Appachi ECO-LOGIC Projekt angebaut. Tchibo garantiert damit die Abnahme des Rohmaterials und unterstützt die Kleinfarmer, umweltverträglich und gesundheitsfördernd zu arbeiten. Damit ist Tchibo auch drittgrößter Anbieter für Bio-Baumwolle.

 

Warum Bio-Baumwolle statt herkömmlicher Baumwolle?

In der Bio-Baumwollproduktion werden ausschließlich Samen verwendet die nicht genmanipuliert wurden. Die meisten der Bio-BaumwollproduzentInnen sind Kleinbauern, da sie sich von vorn herein erst gar keine teuren chemischen Düngemittel leisten können. Auf die müssen nämlich verzichtet werden, um den strengen Richtlinien von Bio-Baumwolle Folge zu leisten. Genmanipulierte Pflanzen benötigen außerdem viel mehr Wasser um denselben Ertrag wie bei der Bio-Baumwolle zu bekommen. Der Unterschied ist nämlich, dass Bio-Baumwolle auf einer dickeren und fruchtbareren Hummus Schicht angepflanzt wird. Bei herkömmlicher Baumwolle leidet nämlich der Boden unter den chemischen Düngemitteln und wird dadurch komplett der Nährstoffe beraubt, aber auch die Gesundheit der Bauern leidet unter den giftigen Düngemitteln. Bisher sind allerdings nur 1% der weltweit angebauten Baumwolle Bio-zertifiziert. Schleunigst Zeit da etwas zu ändern, und darauf zu achten, aus welchen Materialien unsere Kleidung besteht, die wir kaufen!
Aber nicht nur das kuschelige Sweatshirt mit Ballonärmeln aus ECO-LOGIC Baumwolle wurde nachhaltig produziert, auch mein neuer Plisseerock beweist Umweltbewusstsein. Dieser besteht nämlich aus recycelten Synthetikfasern. Großartig, wenn man bedenkt, wie viele Stoffe und Materialien ja eigentlich schon existieren und nur darauf warten zu etwas neues verarbeitet zu werden.

Mit meinem neuen Outfit aus der „Pure Collection“ von Tchibo bin ich perfekt gerüstet für den Herbst. Der lange schicke Plisseerock bringt Schwung in den Kleiderschrank und der kuschelige Pullover ist die perfekte Begleitung für kältere Herbsttage. Gleichzeitig sind die beiden Teile aber auch Allrounder für das ganze Jahr, denn nicht vergessen: Nachhaltige Mode bedeutet nicht nur faire Mode zu kaufen, sondern auch gewissenhaft einkaufen. Überlegt gut, kauft weniger, dafür schöne ausgewählte und faire Teile, die man gut miteinander kombinieren kann und lange tragbar sind!

Mira Nograsek von roedluvan.at

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.