Alle Artikel

Bloggerin Project You verbringt ihren

Sommer im Park

Ich verbringe gerne meine Zeit im Park. Grüne Wiesen, viel Platz und Spaß für die ganze Familie. Da wird der Sommertag gleich mal zum Abenteuer. Egal ob Sport oder erholsame Auszeit – für alle ist etwas dabei. Hier kommen meine 5 Lieblingsbeschäftigungen für den perfekten Sommertag im Park:

1. Badminton
Badmintonschläger sind leicht zu transportieren und man braucht keine großen Voraussetzungen, um loszulegen. Gemeinsam mit meiner Tochter nutze ich sonnige Tage gerne, um dem Federball nachzujagen. Das klappt mal mehr, mal weniger gut, ist aber immer lustig. Und fit hält es außerdem. Noch dazu, wenn man ein Speed Badminton Set verwendet – da zischen die Bälle nur so durch die Luft.

2. Wettrennen
3, 2, 1 – los! Ich liebe Wettrennen mit meiner Tochter. Es ist für sie eine tolle Art, sich mit mir zu messen, und sich so richtig auszupowern. Und auch für mich ist es eine super Trainingseinheit. Denn diese kurzen, schnellen Läufe sind nichts anderes als ein Sprinttraining. Und das wiederum ist perfekt, um Fett zu verbrennen, Muskeln aufzubauen und den Grundumsatz zu erhöhen (wir verbrennen mehr Kalorien). Außerdem regen Sprints die Durchblutung an und können außerdem unsere kognitiven Fähigkeiten verbessern. Also: Auf die Plätze, fertig, los!

3. Pritscheln
Kinder werden von Wasser geradezu magisch angezogen. Die Pritschelbrunnen in den Parks haben im Sommer daher Hochkonjunktur. An heißen Tagen ist das aber auch eine wahre Wohltat, sich nicht nur von innen, sondern auch von außen zu erfrischen. Wenn man noch dazu gerade ein Wettrennen hinter sich hat oder eine Partie Badminton gespielt hat, kommt eine Abkühlung gerade recht.

4. Die Umgebung erkunden
Je nach Größe des Parks gibt es vieles zu entdecken. Gebüsche, Sträucher, kleine Höhlen warten nur darauf, erkundet zu werden. Das bringt Bewegung in den Sommertag und verschafft zusätzlich erholsamen Schatten. Manchmal entdecken wir auch neue Verstecke, weil wir den Federball zu schwungvoll geschossen haben.

5. Genießen
Last, but not least: Genießen. Der Sommer ist die Jahreszeit, in der wir in der Wiese liegen, den Wolken beim Treiben zusehen und einfach den Tag draußen genießen können. Nach dem sportlichen Treiben und Herumgewusel ist eine Rast auf der Picknickdecke doch ideal. Frisches Obst, ein schattiges Plätzchen, ein kühles Getränk, und die Seele baumeln lassen. Dolce Vita im Park.

In der Natur, mit der Natur
Wenn wir unsere Zeit im Freien verbringen, achten wir auch darauf, dass wir keinen Müll hinterlassen und die Natur schützen. Umso mehr freut es mich, wenn schon das Gewand, das wir tragen, dazu beiträgt. Wenn also die Sporttights, die Schuhe und die Shirts aus recyceltem Material gefertigt werden, fühle ich mich darin gleich noch wohler. Denn Müll ist längst mehr als nur Abfall. Tchibo verwendet etwa für die Produkte der aktuellen Kollektion Polyesterfasern aus recycelten PET-Flaschen oder auch regeneriertes ECONYL®-Nylon, das aus Fischernetzen gemacht wird. Die Sporttasche, in der wir unsere Sachen in den Park tragen, ist übrigens zu 100% aus recyceltem Polyester.
Also, Sporttasche packen, Picknickdecke unter den Arm und ab geht es in den Park. Viel Spaß und einen schönen Sommer!
Deine Karin

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.