Alle Artikel

Cajamarca Peru

Südamerikanischer Kaffeegenuss sanft und ausgewogen

Nachdem ich euch beim letzten Mal den Caffè Crema aus Lut Tawar vorstellen durfte, ist heute wieder ein Espresso an der Reihe. Diesmal begeben wir uns auf einen anderen Kontinent und zwar nach Südamerika, genauer gesagt Peru. Gefühlt liest und hört man von Peru nicht viel, das Land ist jedoch so groß wie Frankreich, Spanien und Portugal zusammen. Es ist die Heimat der Inka und des beliebten Touristen-Zieles Machu Picchu.
Im Westen des Landes liegt die Provinz Cajamarca, mit der gleichnamigen Hauptstadt. Kaffee spielt in Peru und auch in der Region Cajamarca eine wesentliche Rolle. Es ist das wichtigste Exportprodukt der Agrarindustrie und in Cajamarca werden etwa 18% dieser Exportmenge angebaut.


Der Espresso, der heute seinen Weg in meine Tasse gefunden hat, verfügt über eine geringe Säure – was mir persönlich bei diesem Kaffee wirklich zusagt. Eine süße Note schmeckt man ebenfalls heraus, die aber nicht wirklich aufdringlich ist. Auch als Cappuccino und Latte Macchiato zubereitet entfaltet der Espresso seinen leicht süßen Charakter.

Wie für Tchibo üblich, besteht dieser Kaffee aus 100% Arabica Bohnen und ist außerdem FAIRTRADE-zertifiziert. Ein wirklich guter Kaffeegenuss auf allen Ebenen. Am besten überzeugt ihr euch aber selbst von der Kaffeequalität Perus in der nächstgelegenen Tchibo Filiale.

PS: den Kaffee gibt es übrigens auch als ganze Bohne für die Zubereitung im Vollautomaten und der Filterkaffee-Maschine.

Diesen Artikel weiterempfehlen

Hier kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.